Navigate

Home Fotos Link 2 Link 3 Link 4 Credits

Studentin

Carina: Homburg

Blog

besteht seit 2013
Jedenfalls dieser, bloggen an sich geht schon länger

Love

Epic

Gestern kam meine Bestätigung für die Teilnahme am Physikum inklusive den Prüfern fürs mündliche. Die sind soweit okay, könnte viel schlimmer sein, aber natürlich auch viel besser. Da gibt es z.B. dieses Jahr einen Prüfer, der ist eigentlich als Humanbiologe wissenschaftlicher Mitarbeiter, hat aber vor einem Jahr an unserer Uni selbst angefangen Medizin zu studieren ohne seine Mitarbeiterposition aufzugeben. Der gute Mann hat keine große Ahnung von Anatomie, steht in der Prüfung immer mit dem Prometheus da und muss im kommenden Winteresemester den Anatomieschein SELBST NOCH machen. Sowas als Prüfer ist einfach lächerlich und ich frage mich wirklich wie das sein kann.

 Sozial ist dieses Dauerlernen sehr vereinsamend, ich schreibe mit meinen Freunden bei facebook oder whatsapp zwar, aber gesehen habe ich keinen davon seit Wochen. Dafür höre ich gerne zwischendrin "winds of winter", denn damit fühlt sich zumindest sogar der Gang in die Küche episch an.

 


 




9.8.16 17:35


Right through my (little) heart

Diese Herzerkrankung von Minerva nimmt mich irgendwie total mit. Ich erwische mich dabei wie ich 1000 Fotos schieße und Videos drehe und alles was sie so tut in mein Gedächtnis einbrennen will. Als ob ich sie direkt in den nächsten Stunden verlieren könnte. Erst Freitag sind wir wieder beim Tierarzt, es ist einfach diese Ungewissheit, wie es weiter geht, die mich so fertig macht.

Diese wundervolle Katze hat mein Herz so schnell erorbert, ich will sie nicht verlieren... Letzte Woche habe ich die Impfbücher für den Tierarztbesuch rausgelegt. Der erste Mensch, der ihr einen Namen geben durfte, hat sie Little Heart genannt und das ist sie. Mein kleines Herz. Welch grausame Ironie ist dann bitte, dass ausgerechnet ihr eigenes kleines Herz (so ein Katzenherz wiegt um die 25g) jetzt Probleme macht...

 

 

 

You are loved...

31.5.16 20:07


Tick tock

Ich sollte für Lunge lernen, ich habe auch schon gelernt und dann habe ich meine Blogeinträge gelesen. Alle. Ich sollte wirklich mehr eintragen, denn gerade für mich ist das auch ne nette Sache als Rückblick. Mittlerweile hat sich schon einiges geändert.

Ich schrieb im zweiten Semester, dass ich in der Histoprüfung von wildgewordenen Hippogreifen zertrampelt werden würde. War nicht ganz so. Ich war bei dem Typen aus der Drüsenvorlesung, nennen wir ihn Professor S, damit google mich nicht an alle Studenten ausspuckt. xD Professor S war wenig begeistert von meiner Darbietung, aber sonst superlieb und hat mir danach ein Buch geschenkt. Mit diesem habe ich die Nachprüfung locker bestanden und seitdem herrscht ein ziemlich gutes Verhältnis ziwschen uns. So gut, dass ich gerne bei ihm arbeiten würde später und im letzten WS in der Anatomie sein Bremser sein durfte. Das werden wir im nächsten WS wiederholen und ich freue mich schon sehr darauf.

Biochemie habe ich im Januar bestanden. Endlich. Es war nervenaufreibend und ich kann diese ganze Härtefallsache einfach keinem empfehlen. Ich habe so viel Zeit dadurch verloren. Denn ich habe mich natürlich mit allem auf BC gestürzt und hatte dann weder Zeit noch Resourcen übrig für das Fach Physiologie ein paar Tage später. So kommt es, dass ich jetzt Physio nachholen muss, ich nehme mit den Viertis an den Testaten teile und sammele so Klausurpunkte für meinen nächsten Versuch. Lunge ist jetzt das erste Testat und nicht gerade mein Lieblingsthema. Okay okay, ich kann es nicht ausstehen. Meine Abneigung zur Physik besteht nach wie vor und Lunge ist wahnsinnig viel Physik. Eigentlich hätte ich einfach gerne nur nicht 0 Punkte, damit wäre ich schon ziemlich happy.  Ich denke schon, dass das mit Physio an sich klappen sollte und im Herbst ist dann auch für mich Physikum. Wird Zeit, wirklich, ich ertrage es nciht wie alle an einem vorbei ziehen, gerade so Leute wie mein Histopartner z.B., die ich für dümmer halte als mich selbst. Theresa hat es auch noch nicht geschafft, wir machen das dann wohl zusammen.

Ich liebe meine Wohnung, ich fühle mich hier wohl. Aktuell beschäftige ich mich ja mit der Küche, danach ist dann eigentlich alles so, wie ich es mir vorstelle. Einen weißen Shaggyteppich hätte ich gerne noch im Wohnzimmer, aber einen großen, flauschigen. Oh und indirekte Beleuchung in den Schränken. Dafür muss aber wieder mehr Geld da sein. Also vielleicht im WS, wenn ein bisschen was durch den Bremserjob reinkommt.

27.4.16 05:09


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de